Menu
A+ A A-

vereinsmeisterschaft_9-ball_bc73_pfeffenhausenPfeffenhausen. Kürzlich wurde im Vereinsheim des Billardclub 73 Pfeffenhausen die Vereinsmeisterschaft im 9-Ball ausgetragen. Unter der Spielleitung von Christian Gärth traten 14 Teilnehmer in drei Gruppen gegeneinander an. Anschließend an die Gruppenphase, welche noch auf drei Gewinnspiele über die Bühne ging, hob man das Ausspielziel für die Playoff-Phase auf fünf Gewinnspiele an.

 

Das erste Viertelfinale trugen Peter Sämann und Oliver Aichner aus, Peter setzte sich deutlich mit 5:2 durch und sollte im Halbfinale auf Claus Pietsch treffen, welcher im zweiten Viertelfinale mit 5:2 gegen Johann Gräf die Oberhand behielt. Das dritte Viertelfinale machten zwei Ergoldinger unter sich aus: Daniel Drexlmeier zog gegen Andreas Koppauer mit 4:5 den Kürzeren, im zweiten Halbfinale traf Andreas Koppauer auf Stefan Stieglmeier, der sich mit 5:3 gegen seinen Mannschaftskameraden Christian Wimmer durchgesetzt hatte.

Die Halbfinalbegegnungen wurden ebenfalls auf fünf Gewinnspiele ausgetragen, die Sieger zogen ins Finale ein, die Verlierer machten den letzten Stockerlplatz unter sich aus. Claus Pietsch gewann sein Halbfinale gegen Peter Sämann mit 5:3 und Stefan Stieglmeier setzte sich gegen Andreas Koppauer ebenfalls mit 5:3 durch. Andreas Koppauer behielt anschließend im Spiel um Platz 3 gegen Peter Sämann die Oberhand und sicherte sich mit einem 5:3 den dritten Platz.

Im Finale zwischen Stefan Stieglmeier und Claus Pietsch wurde tolles Billard gezeigt und es war für beide Spieler ein Auf und Ab. Nachdem es zuerst so ausgesehen hatte, als könnte Claus sich absetzen, packte Stefan den Dampfhammer aus und beendete die Partie zügig zum letztendlich souveränen 5:2-Erfolg, auch die anwesenden Zuschauer waren sich einig, dass sie hier Spitzensport geboten wurde. 1. Vorsitzender Stefan Wimmer überreichte am Ende den drei Erstplatzierten ihre Siegestrophäen in Form von Pokalen.

Der Billardclub 73 Pfeffenhausen ist Mitglied in diesen Verbänden.

DBU Logo
DBU Logo
DBU Logo