Menu
A+ A A-

Das Bild zeigt die Teilnehmer vom 23. Jugendturnier des BC73 Pfeffenhausen

BBV-Kaderspieler dominieren - Gute Teilnehmerzahlen

Pfeffenhausen. Vor kurzem ging beim Billardclub 73 Pfeffenhausen das alljährliche Jugendturnier in die 23. Auflage. 10 junge Billardsportlerinnen und -sportler aus ganz Bayern fanden den Weg in das Vereinslokal des BC 73.

Endlich konnte man den Corona-Beschränkungen wieder ein Turnier abhalten werden. Da freuten sich nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern auch die Betreuer des Billardclub 73. Die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen aufgeteilt und die jeweils ersten zwei qualifizierten sich für das spätere Halbfinale. Für die besten acht Spieler und das beste Mädchen gab es Pokale. Zusätzlich erhielten die besten Drei noch schöne Sachpreise, welche von der Raiffeisenbank Pfeffenhausen zur Verfügung gestellt wurden. Für eine kleine Überraschung sorgte Fabian Schmitt, der bei seinem Turnier den achten Rang belegt. Den neuen Platz teilten sich Julian Kiebert und Marco Keidtisch. Bester BC 73-Teilnehmer war Christoph Wimmer, der im Spiel um Platz 5 seine Schwester Simone Wimmer mit 3:2 besiegen konnte. Im Spiel um Platz 3 konnte Tina Gulic aus Miesbach gegen Felix Pepke aus München klar mit 3:0 durchsetzen und wurde somit bestes Mädchen. Im Finale trafen die beiden Kaderspieler des Bayerischen Billardverbands Enrik Spoerer (Klingenberg) und Tim Kampfmann (Schöllkrippen) aufeinander. In einer hochklassigen Partie setzte sich schließlich Tim Kampfmann mit 4:2 durch und sicherte sich somit den Titel beim 23. Jugendturnier des BC73 Pfeffenhausen.

 

 

Der Billard-Club 73 Pfeffenhausen ist
Mitglied in diesen Verbänden:

DBU Logo
DBU Logo
DBU Logo