Menu
A+ A A-

Zeltlager mit Tiroler Billardclub Fieberbrunn - Spielvermögenstest durchgeführt

Pfeffenhausen. Am vergangenen Wochenende richtete der Billardclub 73 Pfeffenhausen erstmals ein Jugendcamp aus. Nachdem die Jugendabteilung des Pfeffenhausener Billardclubs schon mehrere Male beim vom Billardclub Saustall Fieberbrunn ins Leben gerufenen Sommercamp zu Gast war, wurde den Pfeffenhausenern nun die Ehre zuteil, das zweitägige Trainingscamp zu organisieren. Neun Kinder und Jugendliche des BC 73 nahmen teil, die Abordnung des BC Saustall reiste mit acht Teilnehmern an. Hinzu kamen fünf Betreuer des BC 73, sowie drei Betreuer des BC Saustall.

Die Gäste aus Tirol kamen bereits am Freitagabend an und schlugen am Pfeffenhausener Sportgelände ihre Zelte auf. Das offizielle Programm begann am Samstagmorgen mit einem gemeinsamen Frühstück aller Teilnehmer. Die anschließende Einteilung der Trainingsgruppen erfolgte unter mehreren Gesichtspunkten: Einerseits kam die Spielstärke am Billardtisch zum Tragen, andererseits wurde darauf geachtet, die Tiroler Jugendlichen mit den Pfeffenhausenern zu durchmischen, um den Teilnehmern das Knüpfen von Kontakten zu erleichtern und die Teambuilding-Maßnahmen wie geplant durchführen zu können. Während sich eine Gruppe im Vereinslokal des BC 73 auf den für Sonntag angesetzten PAT-Test (Playing Ability Test, Spielvermögenstest) vorbereitete, durfte die andere Gruppe ihre Freizeit bei diversen Spiel- und Sportaktivitäten am Sportgelände verbringen. Dabei wurde auf eine gesunde Mischung aus Sport, Ruhezeiten und Denksportaufgaben gesetzt.

Durch den PAT-Test wird der aktuelle Leistungsstand der Jugendlichen abgefragt und er ermöglicht es, auf diversen Ebenen eine objektive Bewertung des Spielvermögens hinsichtlich vieler für den Billardsport relevanter Bereiche zu ermitteln. Dazu gehören unter anderem Spielaufbau, Stoßqualität sowie taktisches Wissen. Der PAT-Test wurde von dem dazu bevollmächtigten Tiroler Landeskadertrainer Georg Bachler durchgeführt. Ihm standen vom BC 73 der C-Trainer Leistungssport Gerhard Butz, sowie Christian Wimmer, der seit Jahren fester Bestandteil der ersten Mannschaft ist, zur Seite. Diese Konstellation erwies sich als absoluter Glücksgriff, denn alle Kinder und Jugendliche beider Vereine gingen mit beeindruckendem Ehrgeiz in die Testvorbereitungen.

Der Samstag klang mit einem gemeinsamen Grillabend, einem Lagerfeuer, sowie einer kurzen Nachtwanderung aus, um den Jugendlichen die nötige Zeit zur Regeneration zu geben. Bereits am Sonntagmorgen musste die erste Gruppe zum Test antreten. Dieser verlangte den Teilnehmern vor allem konditionell alles ab, doch alle Kinder, die bereits im Vorjahr den Test absolvierten, schafften es, sich zu verbessern. Teilweise waren sogar enorme Leistungssprünge zu verzeichnen, was wiederum dem zukünftigen Trainingsehrgeiz zugutekommen wird.

Vom Billardclub Saustall Fieberbrunn bestand Simon Astl in der anspruchsvollen Kategorie PAT 2 den Test mit 716 Punkten und sicherte sich so das Leistungsabzeichen in hellblau. BC 73-Teilnehmerin Simone Wimmer erreichte in der Kategorie PAT-Start mit 1038 Punkten das beste Ergebnis und erhielt nebst Urkunde mit Auszeichnung das Leistungsabzeichen in schwarz/weiss. Nachdem am frühen Sonntagabend der Test beendet war, traf man sich am Sportgelände zur gemeinsamen Urkunden- und Abzeichenverleihung.

Während die Billardtrainer die sportlichen Ehrungen durchführten, kürte das Betreuerteam der Freizeitaktivitäten Simon Astl zum „Camp-Champ“, er hatte letztlich im Gesamtergebnis aus den bei den Freizeitspielen erworbenen Punkten knapp die Nase vorne und durfte sich über eine BC 73-Reisetasche mit allerlei leckerem Inhalt freuen. Jugendleiterin Laura Gebendorfer dankte mit einem kleinen Geschenk Georg Bachler für seinen Einsatz über das ganze Wochenende, sowie den diversen Helfern und Helferinnen, die das Jugendbetreuerteam des BC 73 bei Planung, Organisation und Durchführung des Camps unterstützten.

Ein Dank gebührt außerdem dem SSV Pfeffenhausen, welcher in vertrauensvoller Zusammenarbeit das Sportgelände für das gesamte Wochenende zur Verfügung stellte, sowie der Metzgerei Wagner, der Bäckerei Wöß und der Brauerei Pöllinger für die Unterstützung bei der Verpflegung.

Ein weiterer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern in und um den BC 73, die sich tatkräftig bei Planung, Organisation und Durchführung des Camps einbrachten. Vorweg das Jugend-Betreuerteam Laura Gebendorfer, Lena Rank und Tobias Ehlke sowie den Billardbetreuern Georg Bachler, Gerhard Butz und Christian Wimmer, aber auch den Eltern der Pfeffenhausener Kinder & Jugendlichen, die das Camp beispielsweise mit vielen leckeren Salaten für den Grillabend unterstützten. Auch die Helfer bei Auf- und Abbau sollten nicht unerwähnt bleiben, ebenso die Betreuer Stefanie Böllinger und Georg Brunner vom BC Saustall, die uns mit ihrer langjährigen Erfahrung stets tatkräftig zur Seite standen und eine große Hilfe waren. Danke!

Sehen Sie die eingebettete Bilder Galerie online bei:
https://bc73.de/news/2019/1041-erstes-jugend-camp.html#sigProIda5afc8e629

Der Billardclub 73 Pfeffenhausen ist Mitglied in diesen Verbänden.

DBU Logo
DBU Logo
DBU Logo