Menu
A+ A A-

Zweite ist Landesliga-Vizemeister - Dritte holt auswärts Platz 2

Pfeffenhausen. Am vergangenen Wochenende fand für die Landes- und Bezirksligateams des Billardclubs 73 Pfeffenhausen der letzte Saisonspieltag statt.

Die Reserve hatte in der Landesliga Niederbayern den bereits feststehenden Meister Olimpia München zu Gast. Mit Drittelergebnissen von 1:3, 0:2 und 2:2 ging die Partie an die Gäste aus der Landeshauptstadt, die "Zweite" des BC 73 konnte mit 10 Punkten aber Tabellenplatz 2 behaupten. Auf dem dritten Platz landete punkt- und spielgleich die Reserve des BSV Ergolding, der direkte Vergleich entschied aber zugunsten der Pfeffenhausener.

In der Bezirksliga Niederbayern Mitte kam es am letzten Spieltag mit dem Duell der dritten Mannschaft des BC 73 gegen den SV Essenbach zum direkten Kampf um den Vizemeistertitel, die Reserve des SC Dingolfing stand in dieser Liga bereits als Meister fest. Die Pfeffenhausener zeigten in der Auswärtspartie eine solide Leistung, mit 2:2, 1:1 und 4:0 holten sich die Gäste im Schlussdrittel den Auswärtssieg und gingen so am letzten Saisonspieltag mit schlussendlich 17 Punkten aus 12 Spieltagen noch am SV Essenbach vorbei.

In der Bezirksliga Niederbayern West hatte die vierte BC 73-Auswahl den BC Wildenberg zu Gast. Nach zwei Dritteln stand gegen die Favoriten aus Wildenberg 3:3, im Schlussdrittel setzten sich dann die Gäste mit hauchdünnen Einzelergebnissen 6:4 durch. Die vierte Mannschaft holte aus zehn Spieltagen acht Punkte und landet in der Abschlusstabelle auf Platz 4. Die fünfte Mannschaft bezog bei PBT Münchsmünster eine 2:8-Schlappe und steigt auf Tabellenplatz 6 liegend von der Bezirks- in die Kreisliga ab.