Menu
A+ A A-

Dritte eilt von Sieg zu Sieg - Zweite erzwingt Remis

Pfeffenhausen. Die dritte Mannschaft des Billardclubs 73 Pfeffenhausen bestritt in der Bezirksliga Niederbayern Mitte an den vergangenen Wochenenden zwei Heimspiele.

Zuerst gastierte die dritte Mannschaft von PB Deggendorf im Laabertal. Gegen den Tabellennachbarn erwischten die Gastgeber einen Traumstart und gingen mit einem komfortablen 4:0-Vorsprung in die Doppelbegegnungen des zweiten Drittels. Nachdem die Doppel 1:1-Unentschieden endeten, reichte den Pfeffenhausenern ein Spielgewinn im Schlussabschnitt, um den Sieg dingfest zu machen. Sebastian Rank, Tobias Ehlke und Kapitän Johann Gräf gewannen ihre Partien, womit am Ende ein in allen Belangen überzeugender 8:2-Erfolg für den BC 73 im Spielbericht stand.

Die Partie gegen SG Straubing 1 begann mit einer 3:1-Führung für die Pfeffenhausener, nach dem Mittelabschnitt stand es 4:2. Im Schlussdrittel zeigten die Gäste wenig Gegenwehr, alle Partien gingen an solide spielende Pfeffenhausener, womit es am Ende auch hier 8:2 für den BC 73 hieß. Neben einer geschlossen starken Mannschaftsleistung war Sebastian Rank überragender Mann beider Spieltage, er gewann alle seine Partien und trug maßgeblich zu den hohen Erfolgen bei. In der Tabelle rückte die nun viertplatzierte Mannschaft bis auf zwei Punkte an Spitzenreiter SC Dingolfing 2 heran.

Die BC 73-Reserve (Tabellen-4.) gastierte zum 7. Saisonspieltag in der Landesliga Niederbayern beim Tabellendritten, der Reserve des 1. PBC Freising. Nachdem das erste Drittel 2:2-Unentschieden endete, sahen sich die Gäste nach einer durchwachsenen Leistung im Doppel mit einem 2:4-Rückstand konfrontiert. Doch das Team stellte nochmals seine Moral unter Beweis. Mit großem Kampfgeist holte sich die Mannschaft nach Siegen von Paula Bachmaier, Bernd Aiglstorfer und Kapitän René Riemann das 5:5-Unentschieden und damit die verdiente Punkteteilung. In der Tabelle steht die "Zweite" mit sechs Punkten nach sieben von zehn Spieltagen nach wie vor auf Platz 4.