Menu
A+ A A-

Starker Heimerfolg gegen BC Aalen - Remis vs. PBC Aalen

Pfeffenhausen. Am vergangenen Wochenende bestritt die erste Mannschaft des Billardclubs 73 Pfeffenhausen den 5. und 6. Saisonspieltag in der 3. Bundesliga. Das auf Platz 4 liegende Heimteam begrüßte am Samstag den sechstplatzierten PBC Aalen, am Sonntag war der Tabellenführer BC Aalen in Pfeffenhausen zu Gast.

Das Match gegen den PBC Aalen begann vielversprechend, in der ersten Halbzeit ging der BC 73 mit 3:1 in Führung. Klare Zweisatzerfolge von Gerhard Butz und Josef Bendl im 9-/10-Ball sowie ein ebenfalls deutliches 125:69 von Stefan Wimmer im 14/1 endlos standen einer Zweisatzniederlage von Christian Wimmer im 8-Ball gegenüber. In Hälfte zwei zeigten die Gäste großen Kampfgeist, die Pfeffenhausener hingegen konnten ihr Leistungsvermögen nicht auf den Tisch bringen. Josef Bendl unterlag im 14/1 endlos mit 100:125, Stefan Wimmer musste sich im 8-Ball mit 1:4 und 3:4 in zwei Sätzen geschlagen geben.

Jürgen Löschinger verlor den ersten Satz im 9-Ball mit 2:4, schaffte mit einem 4:3 im folgenden Satz aber den Ausgleich. Der entscheidende dritte Satz ging aber mit 4:1 an den Aalener Konstantin Miric, womit sich die Mannschaft erstmals mit einem Rückstand konfrontiert sah. Kapitän Gerhard Butz behielt währenddessen die Nerven und sicherte mit 4:1, 0:4 und 4:2 den Pfeffenhausenern das 4:4-Unentschieden. In dieser Partie wäre deutlich mehr für den BC 73 zu holen gewesen, letztendlich muss die Punkteteilung vor allem in Anbetracht der zweiten Spielhälfte aber als gerecht angesehen werden.

Die Sonntagspartie gegen den Tabellenführer BC Aalen verlief zunächst sehr ausgeglichen. Mit zunehmender Spieldauer konnten die Gastgeber aber zulegen und die Gäste unter Druck setzen. Stefan Wimmer beendete das 14/1 endlos deutlich mit 125:66, Christian Wimmer fuhr im 8-Ball gegen den besten Einzelspieler der 3. Liga, Anastasios Kiriakidis, mit 4:3 und 4:1 einen Zweisatzerfolg ein. Gerhard Butz siegte im 9-Ball mit 4:3 und 4:2, während sich Bendl mit 2:4 und 0:4 im 10-Ball geschlagen geben musste. Trotz 3:1-Zwischenführung blieben die Spieler des BC 73 aber hochkonzentriert, damit sich die Ereignisse des Vortages nicht wiederholten. Christian Wimmer fand im 9-Ball gegen einen stark aufspielenden Markus Buck wenige Chancen vor und verlor 2:4 und 3:4.

Stefan Wimmer erkämpfte sich im 8-Ball mit 4:3 den ersten Satz, musste den zweiten aber mit 2:4 abgeben. Im dritten Satz ließ er seinen Gegner Matthias Hardtke lediglich einmal an den Tisch und beendete die Partie letztlich souverän mit 4:1.Josef Bendl lag im 14/1 endlos lange in Führung, ehe ein Fehler beim Stand von 99:75 seinen Lauf stoppte. Kiriakidis spielte seine Klasse aus und beendete die Partie mit 125:99. Bei einem Gesamtstand von 4:3 für den BC 73 hatte sich Kapitän Gerhard Butz den ersten Satz im 10-Ball mit 4:3 gesichert, im zweiten Satz stand es 3:3. Alles sah bereits nach einem Entscheidungssatz aus, ehe der Aalener Bernd Hauenstein überraschend ein Foul machte und Butz mit Ball in Hand die Partie zum umjubelten Heimsieg für den BC 73 beenden konnte.

Während die Mannschaft am Samstag ihre Klasse nicht ausspielen konnte und die Zwischenführung noch verspielte, vermochten die Pfeffenhausener am Sonntag ihr volles Potenzial abzurufen. Das Team holte zwar überraschend, aber völlig verdient drei Punkte gegen den Tabellenführer. Überragender Akteur an diesem Wochenende war Kapitän Gerhard Butz, er gewann alle vier Partien und zog in der Liga-Einzelspielerrangliste mit Kiriakidis auf Platz 1 gleich. Die BC 73-Mannschaft kletterte mit nun elf Punkten auf dem Konto auf Tabellenplatz 3.

Ein Dank geht einmal mehr an alle, die zum Gelingen der Heimspieltage beitragen! Namentlich seien hier erwähnt:

Eva Maier
Alexandra Orak
Paula Bachmaier
Laura Gebendorfer
Tobias Ehlke
Tom Küffer
Christian Gärth

Tabelle: BillardArea