Logo

Sechste erkämpft Unentschieden - Dritte punktet in Straubing

Pfeffenhausen. Am vergangenen Wochenende kam es zu einer Neuauflage des Lokalderbys zwischen dem Billardclub 73 Pfeffenhausen und dem BSV Fortuna Pfeffenhausen. Aufgrund unterschiedlicher Ligazugehörigkeiten war es das erste Derby seit drei Jahren.

In der Kreisklasse Niederbayern Süd empfing die Sechste des BC 73 mit Marlene Gebhard, Laura Gebendorfer, Julia Altmann und Sven Kiebert die Zweite des BSV Fortuna. In der ersten von drei Runden konnte sich kein Team absetzen. Kiebert und Gebhard entschieden 14/1 endlos und 9-Ball für sich, während Altmann und Gebendorfer das Nachsehen hatten. Ausgesprochen umkämpft waren die Doppel in Abschnitt zwei. Im 9-Ball setzten sich Gebhard/Altmann mit 5:4 durch, während Gebendorfer/Kiebert das 10-Ball mit 3:4 abgeben mussten.

In der entscheidenden Schlussrunde stellten Altmann und Kiebert mit deutlichen Erfolgen im 8-Ball und 9-Ball auf 5:3 nach Sätzen, womit das Remis für den BC 73 bereits gesichert war. Gebhard verlor ihre 10-Ball-Partie mit 1:4. Beim 5:4 für den BC 73 musste die Begegnung im 14/1 endlos zwischen Laura Gebendorfer und Herbert Blößl also die Entscheidung bringen, gespielt wurde auf 40 Bälle. Nach einer deutlichen Zwischenführung für Blößl zeigte Gebendorfer eine starke Aufholjagd und konnte zwischenzeitlich zum 34:34 ausgleichen. Letztlich hatte aber der erfahrene Blößl in einer über zweistündigen Nervenschlacht den längeren Atem und sicherte mit 40:34 seinem Team das Unentschieden. In der Tabelle steht die Mannschaft des BC 73 auf Platz 4.

In der Bezirksliga Niederbayern Mitte gastierte die Dritte des BC 73 bei SG Joker Straubing. Einen 1:3-Satzrückstand vermochten die Pfeffenhausener mit zwei Siegen in den Doppeln zum 3:3 auszugleichen. Die vier Partien des Schlussabschnitts endeten 2:2, womit die Begegnung in einem leistungsgerechten 5:5-Unentschieden mündete. Das BC 73-Team belegt in der Tabelle Rang 3.

Design © Webdesign | EDV-Service | Druck webproduct.de. Alle Rechte vorbehalten.