Menu
A+ A A-

Favorit setzt sich durch - Orak beste Dame

Pfeffenhausen. Der Österreicher Mario He wurde bei der 17. Pfeffenhausener 9-Ball Open des Billardclubs 73 Pfeffenhausen seiner Favoritenrolle gerecht sicherte sich in souveräner Manier den Turniersieg. Er triumphierte vor dem Pfaffenberger Daniel Mößner. Beste Lokalmatadoren waren Alexandra Orak und Bernd Aiglstorfer, beide erreichten einen guten 5. Platz.

Das wieder einmal in kürzester Zeit ausverkaufte Turnier bestach in diesem Jahr mit einigen Hochkarätern im Teilnehmerfeld, wobei der der österreichische Europameister und World Cup-Sieger Mario He herausstach. Bereits im Viertelfinale musste Vorjahressieger Wilhelm Georg (PB Deggendorf) überraschend die Heimreise antreten. Der Bayernligaakteur ließ gegen Daniel Mößner (1. PBC Pfaffenberg) zu viele Chancen ungenutzt. In der selben Runde war auch für die beiden letzten verbliebenen Lokalmatadoren Schluss. Alexandra Orak musste sich deutlich mit 1:6 dem Ergoldinger Bayernligaspieler Sascha Zinowsky geschlagen geben. Bernd Aiglstorfer fand gegen den Bundesligaspieler Tobias Hoiß (BV Fortuna Straubing) ungewohnt viele Chancen vor, konnte dieser aber nicht nutzen. Der Straubinger setzte sich mit 6:2 durch. Das Halbfinale komplettierte die österreichische Nr. 1 Mario He (BSV Break Feldkirch), welcher sich mit 6:2 gegen den bundesligaerprobten Straubinger Bernd Jahnke behauptete.

In den Halbfinals setzte Mößner seinen Erfolgslauf fort und gewann ungefährdet mit 6:2 gegen Zinowsky, während Mario He in einer spannenden Partie gegen Tobias Hoiß etwas mehr Mühe hatte. Schlussendlich bezwang er Hoiß mit 6:4 und sicherte sich die Finalteilnahme. Das Finale avancierte zu einer einseitigen Angelegenheit, Mößner war der Respekt vor dem Weltklassespieler He deutlich anzumerken. Der Österreicher bestrafte jeden Fehler des Pfaffenbergers und lochte mit stoischer Ruhe auch einige spektakuläre Bälle. Er nutzte das Momentum perfekt und überließ beim überlegenen 6:1-Erfolg seinem Kontrahenten lediglich ein Ehrenrack. Auf den geteilten dritten Platz kamen Sascha Zinowsky und Tobias Hoiß. Das Preisgeld für die beste Dame sicherte sich Alexandra Orak vom BC 73 Pfeffenhausen.

Der Billardclub 73 Pfeffenhausen ist Mitglied in diesen Verbänden.

DBU Logo
DBU Logo
DBU Logo