Menu
A+ A A-

Spannende Partien - Vorjahressieger scheitert im Viertelfinale

Pfeffenhausen. Am vergangenen Samstag richtete der Billardclub 73 Pfeffenhausen die Vereinsmeisterschaft im 9-Ball aus. Zwölf Teilnehmer, unter anderem Mitglieder aus Ingolstadt und Ergolding, fanden sich im Vereinslokal an der Moosburger Straße ein und wurden in zwei Gruppen eingeteilt.

Die ersten vier jeder Gruppe qualifizierten sich für die K.O.-Phase. Die Gruppe A gewann Sascha Zinowsky vor Gerhard Butz, René Riemann und Michael Neumaier. Paula Bachmaier und Sven Kiebert schieden aus. In Gruppe B setzte sich wie erwartet Christian Wimmer vor Andreas Koppauer, Thomas Steimle und Tobias Ehlke durch. Für Stefan Butz und Wolfgang Neu war das Turnier nach der Gruppenphase beendet. Im Viertelfinale besiegte Christian Wimmer Michael Neumaier knapp mit 3:2, Andreas Koppauer schlug Vorjahressieger René Riemann mit 3:1. Außerdem zogen Zinowsky und Butz ins Halbfinale ein.

Andreas Koppauer machte mit einem 3:2 über Sascha Zinowsky die Finalteilnahme fix, Christian Wimmer hielt Gerhard Butz mit 3:0 klar in Schach. Die beiden unterlegenen Halbfinalisten teilen sich den dritten Platz. Das Finale avancierte zu einer klaren Angelegenheit für den bayernligaerprobten Christian Wimmer. 3:0 hieß es am Ende der Finalpartie, damit folgte er René Riemann auf den vereinsinternen 9-Ball-Thron. Andreas Koppauer belegte Platz 2. Der Sieger wird an der "Wall Of Fame" im Vereinslokal verewigt.

Der Billardclub 73 Pfeffenhausen ist Mitglied in diesen Verbänden.

DBU Logo
DBU Logo
DBU Logo